ÜBERDACHUNG SCHLACHTHOF

 

Zwei unterschiedliche Gebäude stehen sich gegenüber: Die neue Halle mit glatter Betonfassade und der Wasserturm, bestehend aus imposanten Turm und Nebengebäuden. Zwischen diesen zwei Baukörpern soll eine Überdachung mit Kassenhaus entstehen. Eine Verbindung der Gestaltung der beiden Gebäude ist nicht möglich, zu unterschiedlich ist die Erscheinung der Gebäude. Durch die organische Form, das leichte Tragwerk und die Lichtelemente in den Dachflächen entsteht ein Ort, der vor und während der Veranstaltungen ein Erleben widerspiegelt, das aus Elementen wie Fröhlichkeit, Freude, Freizeit, Musik und Entspannen besteht. Die Architektur soll keine Strenge oder Geradlinigkeit erzeugen, sondern eine zwanglose Form, die Räume und Möglichkeiten offen lässt und die an sie gestellten Anforderungen der Funktion erfüllt.